Medizintechnik GmbH & Co. KG

Kunden - Login

Informationen

med-commerce®
Medizintechnik GmbH
& Co. KG
Friedrichstraße 15
D-78573 Wurmlingen / Tuttlingen

Tel.  +49 7461 780627
Fax  +49 7461 780628

 

                                    Wiederverwendbare Instrumente                             

 

Wieder verwendbare Edelstahl-Instrumente

stehen für höchste Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit im OP, im Bereich des Stationsinstrumentariums, in der Ambulanz sowie in der Intensiv- und Notfallmedizin. 

Wieder verwendbare chirurgische Instrumente bieten nach wie vor eine medizinisch als auch wirtschaftlich nachhaltige Lösung für die meisten Bereiche des Gesundheitswesens. 

Durch die Verwendung von genormten Stählen, gute Verarbeitung ist eine lange Lebensdauer und damit eine nachhaltige Wirtschaftlichkeit und Müllvermeidung gewährleistet.  

 

 

 Wirtschaftliche Betrachtung

Durch die Aufbereitung von chirurgischen Instrumenten in der hauseigenen ZSVA werden die sowieso vorhandenen Aufbereitungskapazitäten optimal ausgelastet. Der Durchlauf von Sterilgut in Form von Stationsinstrumentarium, Instrumente der Ambulanzen und der Intensiv- und Notfallmedizin tragen somit wirtschaftlich nachhaltig mit wertvollen Deckungsbeiträgen zur Fixkostendeckung der bereits vorhandenen Abteilung ZSVA und damit entscheidend zum Unternehmenserfolg der Klinik bei.

Durch die nachhaltige Wiederaufbereitung von chirurgischen Instrumenten in der klinikeigenen ZSVA wird die nötige Versorgungsflexibilität im Klinikbetrieb gewährleistet, werden langfristig teure unnötige externe Abhängigkeiten im Hinblick auf verlässliche Belieferung, unplanbare Kostensteigerungen durch unangemessene Preispolitik durch den stark eingeschränkten Anbieterkreis von Einmalprodukten vermieden, die nicht unerheblichen Haftungsrisiken im Hinblick auf Aufbereitungssicherheit und Produktqualität des Klinikbetreibers reduziert und unnötige Müllberge vermieden und damit verbunden auch teure Krankenhausmüll-Entsorgungskosten eingespart.

Ökologische Betrachtung

Müll und seine Beseitigung sind ein großes und wachsendes Umweltproblem in unserer Konsumgesellschaft. Müllbeseitigung ist eine große Herausforderung. Immer größere Mengen an Müll gehen auf Müllkippen, in Müllverbrennungsanlagen oder ins Meer. Müll verbraucht nicht nur große Mengen an Land für Müllkippen und ist oft eine Verschwendung seiner Ursprungsressourcen. Er enthält auch giftige Chemikalien und andere für unsere Gesundheit und die Umwelt schädliche Stoffe. Bei Müll ist es ein Fehler, die Haltung „aus den Augen, aus dem Sinn“ anzunehmen. 

Müllvermeidung fängt beim Einkauf an.

 

Unnötige Verpackung kostet Sie doppelt Geld – einmal zahlen Sie dafür im Einkaufspreis und das zweite mal zahlen Sie für die Entsorgung. Recycling und Wiederverwertung sind ebenfalls wichtige Grundsätze. Durch den Einsatz von wieder verwendbaren chirurgischen Instrumenten auf Stationen, Ambulanzen und der Intensiv- und Notfallmedizin und im OP leisten Sie einen aktiven und wichtigen Beitrag zur Müllvermeidung und sichern dadurch den nachfolgenden Generationen ein menschenwürdiges Leben auf der Erde. 

Fazit 

Wieder verwendbare chirurgische Instrumente stehen für höchste Qualität, Sicherheit, Zuverlässigkeit, Versorgungs- und Beschaffungsflexibiliät, Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Müllvermeidung.